Teambuilding für Berufseinsteiger

 

Action, Abenteuer und Verkleiden? Indiana Jones spielen ist ein Traum für viele.
Action, Abenteuer und Verkleiden? Indiana Jones spielen ist ein Traum für viele.

Teambuilding für Berufseinsteiger – ist das so wichtig? Teambuilding für Führungskräfte ist in vielen Firmen eine gängige Praxis.

Doch gerade junge Menschen profitieren vom Teambilding sehr. Warum das so ist, möchten wir Ihnen hier erläutern.

Seine eigenen Fähigkeiten kennenlernen

Berufseinsteiger kommen oft frisch von der Uni oder Schule. Sie sind es nicht gewöhnt, in Teams zu arbeiten. Von einigen kleinen Referaten oder Projekten abgesehen, waren sie Einzelkämpfer. Oft ist Ihnen gar nicht bewusst, welche “Soft-Skills” sie haben. Können sie gut vermitteln und zuhören? Oder müssen sie lernen, ihre Unsicherheiten zu überwinden? Teambuilding-Aktivitäten helfen gerade jungen Leuten unter dreissig, sich selber besser kennenzulernen.

Seine Rolle im Team kennenlernen

Dank einer Reflektion durch professionelle Coachs lernen sich die Berufseinsteiger selber besser kennen. Das beinhaltet auch, dass sie ihre Rolle im Team besser verstehen. Denn ein Team besteht nicht nur aus einem Teamleader und Mitgliedern.

Es braucht schöpferische, kreative Menschen; Menschen, die motivieren und aufbauen können; solche, die Konflikte lösen und wieder andere, die gut moderieren oder organisieren können. Solche vielschichtigen Rollen sind oft implizit vergeben. Teambuilding-Aktivitäten, bei denen Berufsanfänger an ihre Grenzen gehen, legen neue Qualitäten an den Tag.

Sympathie, Vertrauen, aber auch kleine Reibungen – ein Team-Event mixt die Zutaten, die es später im Beruf auch braucht. Mit dem Unterschied, das darüber reflektiert wird und man so aus Fehlern wirklich lernt.

Emotionen schweissen zusammen

Selber Boote bauen - wer wollte das nicht schon seit seiner Kindheit?
Selber Boote bauen – wer wollte das nicht schon seit seiner Kindheit?

Aufregende Teamevents schweissen zusammen. Nicht immer muss es direkt Teambuilding sein – auch ein spannender Teamevent ist für junge Leute ein absolutes Highlight.

Theater spielenLeadership-Training mit HuskiesIglubau – es gibt zahlreiche Teambuilding-Aktivitäten, die so vielfältig sind, dass für jeden etwas Aufregendes dabei ist.

Übrigens: Teamaktivitäten stärken nicht nur das “Wir-Gefühl” im Team, sondern auch die Bindung der Mitarbeiter zum Unternehmen.

Teambuilding für Berufseinsteiger: PR für das eigene Unternehmen

Ein nicht zu unterschätzender Punkt ist die Freude, die das Teambuilding den Berufsanfängern macht. Sie werden Freunden und Verwandten davon erzählen und Bilder in sozialen Medien posten. Auf lange Frist könnten sich so auch andere Berufseinsteiger für Ihre Firma interessieren – denn die Generation Y (20- bis 35-Jährige) legen bei ihrem Job mehr Wert auf Spass als auf Statussymbole, wie auch jüngst der Tagesanzeiger berichtete. Die Generation Y liebt Spiel und Spass. Daher: Auf geht’s in ein neues Abenteuer!

Janine Wolf-Schindler